Jahresbericht 2017

von Bärbel Melchert

 

Zu Beginn des Jahres, am 10. Januar ist unser Sänger Andreas Ochsner verstorben. Er war im Jahre 2014 eingetreten. Andreas hat das Singen im Chor sehr viel Freude bereitet.

Die jährliche Jahreshauptversammlung war für den 7. Februar terminiert.

Den Seniorennachmittag für die älteren Bürgerinnen und Bürger aus Buschhütten hat der CVJ; Buschhütten ausgerichtet. Am 18. März haben sich ca. 200 Bürgerinnen und Bürger in der Festhalle Buschhütten eingefunden und ein paar unterhaltsame Stunden erlebt. Unser Chor übernahm gern die Mitgestaltung des Unterhaltungsprogramms durch einige Liedvorträge unter der Leitung von Bernd Schneider.

Anlässlich des 90. Geburtstages unseres Ehrenmitgliedes Paul Jünger haben wir am 6. April zu Hause unter der Leitung von Dieter Frodl ein Ständchen gesungen. Darüber hat er sich sehr gefreut. Paul Jünger ist seit 69 Jahren unserem Verein treu verbunden.

Der Schachverein Buschhütten feierte in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen. Am 13. Mai übermittelte unser Vorsitzender Bernd Geisweid bei der Feierstunde die Glückwünsche der Buschhütter Vereine und überreichte ein Präsent.

In den Proben von Januar bis Juni bereiteten wir uns auf unser großes Ziel, den erneuten Meisterchortitel, vor. Als Zwischenziel nahmen wir am 21. Mai an dem Beratungssingen des Chorverbandes NRW in Niederdielfen teil.

Der 2. Juni war der goldene Hochzeitstag unseres Sängers Rolf Brach und seiner Frau Heidi. Aus diesem Anlass hat Bernd Geisweid ihnen im Juni nach einer Probe nachträglich Glückwünsche und ein Geldgeschenk des Chores überreicht. Anschließend haben wir ihnen ein Ständchen gesungen.

Am Samstag dem 24. Juni war es dann soweit. Mit dem Reisebus fuhren wir gemeinsam mit einigen Freunden des Chores nach Arnsberg. Im Kulturzentrum fand an diesem Wochenende das Meisterchorsingen des Chorverbandes NRW statt. Nach wochenlanger intensiver Probenarbeit stellten wir uns durch unseren Auftritt der Fachjury. Leider war es uns an diesem Tag nicht möglich mit hervorragender Leistung zu glänzen. Mit der Bewertung viermal gut und dem Titel „Konzertchor“ im Gepäck verließen wir gegen den frühen Abend enttäuscht die Stadt.

175 Jahre Sparkasse Siegen. In diesem Jubiläumsjahr spendete die Sparkasse für Ehrenamt und Soziales. Für das Projekt „Herzenswunsch“ hat sich auch unser Chor angemeldet. Von April bis September konnte jedermann in den Sparkassenfilialen Spendencodes erhalten, die einen Geldbetrag enthielten den man zu Gunsten – z. B. auch unseres Chores – dann einlösen konnte. Außerdem gab es im selben Zeitraum noch mehrere Aktionstag in den verschiedenen Filialen. So auch am 13. Juli in der Filiale Buschhütten. An diesem schönen Sommertag haben wir nachmittags das Unterhaltungsprogramm mit einigen Liedvorträgen gestaltet. Insgesamt sind € 853 durch diese tolle Aktion an den Chor ausgeschüttet worden.

Der Chorverband Siegerland nimmt Abschied von Hermann Otto der am 7. August verstorben ist. Mit dem Verstorbenen verlor der CV Siegerland einen engagierten Sänger und Ehrenvorsitzenden der mit unermüdlichen Einsatz auch den Chorgesang im Siegerland lange und maßgeblich geprägt hat.

Nach der Sommerpause des Chores gab es die Einladung zu einem Chortreffen der „Schneider-Chöre“ am 16. September. Die Sangesfreunde von Via Nova Schreibershof haben dieses Treffen organisiert. Gerne haben sich einige Sängerinnen und Sänger von uns dort eingefunden und ein paar schöne Stunden unter Chorfreunden verbracht.

Für den 30. September waren wir angefragt worden, aus Anlass des 90. Geburtstages von Hermann Weber aus Buschhütten bei dessen Geburtsfeier im Haus Patmos in Geisweid einige Liedvorträge den Gästen darzubieten. Gerne sind wir dieser Einladung gefolgt.

In einer Vorstandssitzung im August 2017 wurde unter anderem das Thema Stimmbildung für den Chor angesprochen und entschieden diese durchzuführen. Kurzfristig hat Bernd Geisweid bei Claudia Rübben-Laux, die Stimmbildungskurse anbietet, einen Termin bekommen, sodass sie am 12. Oktober einen Probenabend lang, das Dirigat übernommen hat.

Die jährliche zentrale Jubilarerhrung des Chorverbandes Siegerland fand am 29. Oktober vormittags im Schulzentrum Freudenberg statt. Auch von INTERMEZZO waren Sängerinnen und Sänger unter den Geehrten.

Frank Schiffer für 60 Jahre aktives Singen im CV, Bärbel Melchert für 50 Jahre aktives Singen beim Chor Intermezzo und Astrid Feldmann für 25 Jahre aktives Singen im CV. Unsere Vorsitzenden Bernd Geisweid und Roswitha Becker waren zur Feierstunde anwesend und überbrachten Glückwünsche an die Jubilare.

Wir bedauern den Tod unseres ehemaligen Sängers und Ehrenmitgliedes Horst Giesler. Er ist am 18. November im Alter von 84 Jahren verstorben. Auf Wunsch der Angehörigen hat der Chor unter dem Dirigat von Gunther Krieger die Trauerfeier am 27. November in der Friedhofskapelle Buschhütten begleitet.

Brunhilde Frank, ehemalige Sängerin und später förderndes Mitglied, ist am 21. November im Alter von 82 Jahren verstorben.

Auf Einladung der Heimleitung der Seniorenwohngruppe im „Haus Hadem“ in Kreuztal sangen wir anlässlich deren Nikolausfeier am 6. Dezember. Im großen Saal des Alten Feuerwehrhauses, welches zu den Gebäuden der Wohnanlage gehört, hatten sich die Bewohner eingefunden um diesen Nachmittag miteinander zu verbringen. Während der Kaffeezeit haben wir einige Lieder unter dem Dirigat von Bernd Schneider dargeboten.

Auch in diesem Jahr „KreuztalWeihnacht – Lichterglanz im Park“. In ein geschmücktes Weihnachtsdorf hatte sich der dreslersche Park vom 7. Bis 10. Dezember verwandelt. Und in diesem Ambiente gab es auf der Haupttribüne hinter der Weißen Villa 4 Tage lang ein abwechslungsreiches Kulturprogramm, das durch verschiedenste Gruppen, Vereine und Chöre präsentiert wurde. Gerne haben wir von INTERMEZZO am Samstagnachmittag einige Lieder den Besuchern vorgetragen.

 

Unser 25. Vorweihnachtliches Konzert – als Jubiläumskonzert angekündigt – fand am 17. Dezember in der Kreuzkirche Kreuztal statt. Gast-Chor war „Klangwerk“ Siegen ebenfalls unter der Leitung von Bernd Schneider, sowie Johannes Weißgerber an der Orgel. Unsere Sängerin Ellen Böhm und unser Sänger Hans-Martin Klaes brachten sich mit gefühlvollen Lesungen besinnlicher Texte ein. Alle Beiträge sowohl gesungen als auch gelesen oder instrumental interpretiert ergaben ein sehr klangvolles und stimmungsvolles Konzert. Dem großen starken Applaus zum Ende des Konzertes konnte man entnehmen, dass es den sehr zahlreichen Besuchern auch wirklich sehr gefallen hatte.

Der gemütliche Abschluss des Konzertes und gleichzeitig auch unseres Vereinsjahren fand im Restaurant „Olymp“ statt. Viele Mitglieder beider Chorgruppen haben noch einige Zeit mit Unterhaltung, Essen und Trinken verbracht.

Somit begann für uns alle nach dem Konzert die Weihnachtspause.